Wandern & Bergsteigen

Familienwanderungen

Familienwanderungen

Natur erleben. 

Das Zugspitzland gibt seinen kleinen und großen Besuchern am Tag und sogar in der Nacht jede Menge Gelegenheiten, der Bergnatur in ihrer ganzen Faszination auf die Schliche zu kommen. Und das mit allen Sinnen!  

Spielerisch und mit viel Fantasie vermittelt beispielsweise der Walderlebnispfad Farchant in 18 Stationen Wissenswertes über das Ökosystem Bergwald. Hier kann man mit dem Baumtelefon telefonieren, auf dem Waldxylophon spielen, schnuppern, tasten und sich beim Weitsprung mit den Waldtieren messen. Natur begreifen und das ganz buchstäblich: Interaktiv ist auch das Konzept beim Naturerlebnispfad Eschenlohe. Am Ende des 3,2 Kilometer langen Weges wissen die Besucher eine Menge über die heimischen Pflanzen und Tierarten.  

Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist der „Sagenhafte Bergwald" in Grainau. Lassen Sie sich in den Bann ziehen von der unvergleichlich schönen Natur, vom spielerischen Erleben mit Ihren Kindern und natürlich von den spannenden Sagen und Geschichten rund um das Höllental!  

Wie wäre es mit einer Zeitreise? Jahrmillionen mit in die Erdgeschichte nimmt beispielsweise der geologische Lehrpfad in Grainau die Wanderer. Nicht ganz so weit zurück, aber mindestens so aussichtsreich, geht es auf dem historischen Lehrpfad in Oberau zu, der in die Zeit der Fuhrleute und reitenden Boten führt. Entlang der uralten Kienbergstraße, einst eine legendäre Etappe der Handelsverbindung von Venedig nach Augsburg, steigt der Weg an in Richtung Oberammergau.

Täler und Berge im Zugspitzland sind zu allen Jahreszeiten die perfekte Kulisse für Spiel und Spaß in ursprünglicher Natur. Im Winter werden Wander- und Forstwege zu rasanten Rodelbahnen, bei dem der Schnee nur so staubt. Am Fuß der Zugspitze verwandelt sich die wilde Partnachklamm in eine eisglitzernde Wunderwelt. Bei nächtlichen Wanderungen bringen bengalische Feuer dann Hunderte von Eiszapfen zum Leuchten. Im Winter können sich Naturforscher und solche, die es werden wollen, auch auf wilde Spuren im verschneiten Wald begeben. Bei der Wildfütterung an der Almhütte am Kramerplateauweg ist man dann auf du und du mit Reh und Hirsch.  

Übrigens: Die weiten, fast ebenen Tallagen im Zugspitzland machen auf kinderwagengerechten Wegen auch Ausflüge mit den ganz Kleinen zum Vergnügen.

Einer der schönsten führt rund um den Eibsee, wo immer wieder Ausblicke locken auf Deutschlands höchsten Berg.

Tourenvorschläge

In Kontakt bleiben

GRIASS EICH

Ihr Urlaubsbegleiter 2017/18

Hier gehts zu der Online Version

DAHOAM

Zugspitzland Sommer
Zugspitzland Winter

Log in

create an account